Warum ich blogge

herbst-1

Ist das nur ein Zeitvertreib? Nicht nur. In diesem Beitrag möchte ich ein paar Gründe nennen, warum ich einen Blog betreibe, und das zu Zeiten, wo es doch zuhauf Social Networks gibt. Außerdem soll die Frage beantwortet werden, warum ich überhaupt etwas von mir herzeige oder veröffentliche.

Rückblick, herzeigen & Feedback

Die ursprüngliche Idee eines Blogs ist ja das Führen eines öffentlichen Tagebuchs. Für mich selbst ist es schön anzuschauen, was sich in fotografischer Hinsicht bei mir in der Vergangenheit getan hat und dies in Erinnerung zu rufen. Da das ganze nicht privat, sondern öffentlich ist, sind zumindest die technischen Voraussetzungen, um auch ein größeres Publikum zu erreichen, geschaffen. Und dadurch bekomme ich auch mehr Feedback, wodurch ich mich wiederum weiter verbessern kann.

Die eigene Plattform

Die Antwort auf die Frage, warum ich dafür einen eigenen Blog brauche, wo es doch Facebook, 500px, Flickr, und wie sie alle heißen, gibt, habe ich mit der Überschrift ja bereits vorweg genommen: ich möchte mein eigenes, persönliches Ding machen. Das ist kein Grund, die einzelnen Plattformen nicht auch zu verwenden, aber der Blog soll die neue Zentrale und Anlaufstelle sein. Dadurch ist es mir möglich, alles so zu gestalten, wie es mir gefällt, und noch dazu bin ich von keinem der Anbieter abhängig. Gelegentlich schreibe ich wie heute auch gerne etwas mehr Text als 140 Zeichen, und das bietet mir der Blog genauso!

Marketing-Gründe

Wenn der Blog gut läuft, führt das auch zu einer größeren Bekanntheit. Neben dem bereits erwähnten Feedback können zum Beispiel leichter Kontakte mit relevanten Personen in diesem Bereich geknüpft werden, wer auch immer das gerade sein mag. Auch wenn zukünftige Pläne im Bereich der Fotografie unter Umständen noch nicht so ganz klar sind, kann mir eine gute Web-Präsenz dabei helfen, egal ob das ein Workshop, eigene Events oder irgendwelche speziellen Dienstleistungen sein werden.

Spaß

Einer der wichtigsten Gründe ist natürlich der Spaß an der ganzen Sache. Ich überlege mir gerne, was ich schreiben könnte und was auch für andere interessant ist. Ebenso freue ich mich sehr über Feedback, Kommentare und steigende Leser-Zahlen. 😉

 

Zum Schluss würde mich interessieren, wer von euch bloggt (bitte Link posten!), und falls ja, was die Gründe dafür sind. Oder ist das gar nichts für euch? Schreibt es mir in den Kommentaren! 🙂

2 Gedanken zu „Warum ich blogge

  1. margit bedenik

    Ich blogge, weil ich neugierig bin, was du so fotografierst und denkst, und like dann woran ich gefallen finde und um dir meine Wertschätzung zu zeigen 🙂

    Antworten
  2. Andre Leisner

    Hallo Patrick,
    ein interessanter Einblick, warum Du bloggst. Unsere Gründe überschneiden sich 🙂 Interessant finde ich auch gerade den Rückblick. Sowohl die Bilder, als auch Aufmachung von Artikeln etc. Ein Blog ist viel Kreativität, man hat es selbst in der Hand was gezeigt und geschrieben werden soll. Bestenfalls erreicht man mit seiner Leidenschaft andere.
    Viele Grüße aus Lübeck André

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *